Frühjahrsputz - 3 Rezepte für Reinigungsmittel

Putzmittel selber machen: 3 Rezepte für Badezimmer-Reiniger

Für deinen Frühjahrsputz benötigst du eigentlich nur fünf Zutaten: nämlich Essig, Soda, Natron, Zitronensäure und Kernseife. Aus diesen Hausmitteln haben schon unsere Großeltern tolle Haushaltshelfer gezaubert – ganz frei von Chemie und Plastik.

Aber was wirkt eigentlich wie?

  • Essig: antibakteriell und kalklösend
  • Natron: desinfizierend, kalk- und fettlösend.
  • Soda: verstärkt die Reinigungswirkung.
  • Zitronensäure: reinigend und entkalkend.
  • Kernseife: mild reinigend.

Mit selbstgemachten Reinigungsmitteln ersparst du nicht nur unserem Planeten jede Menge Plastikmüll, es schont auch dein Haushaltsbudget und schafft Platz in deiner Abstellkammer.

Wir empfehlen zur Aufbewahrung alte Reinigungsmittelflaschen oder Glasflaschen mit Sprühaufsatz. Zero Waste ist gar nicht so schwierig, oder?

Frühjahrsputz im Badezimmer

Im Badezimmer sammeln sich nicht nur Schmutz und Kalkablagerungen an, sondern auch Bakterien und Keime. Denen kannst du jetzt den Kampf ansagen, - ganz ohne chemische Inhaltsstoffe und zusätzlichen Plastikmüll.

Tipp: Bei Bedarf kann zu jedem selbstgemachten Reinigungsmittel tropfenweise ätherisches Öl hinzugegeben werden. Dann glänzt dein Badezimmer nicht nur, sondern duftet auch noch herrlich frisch und natürlich.

Und so geht's:

Rosmarin abspülen, Zitrone abwaschen und schälen. Zitronenschalen und Rosmarin in ein großes Glas geben und vollständig mit Essig bedecken.

Zwei Wochen ziehen lassen und zwischendurch immer mal wieder kräftig durchschütteln.

Anschließend die Essigmischung durch ein Sieb gießen und in eine geeignete Sprühflasche füllen. Danach im Verhältnis 2:1 mit warmen Wasser auffüllen und noch einmal gut durchmischen.

Und so geht's:

Wasser, Ethanol und Tafelessig in eine leere Sprühflasche füllen, verschließen und gut schütteln bis alles vermischt ist.

Und so geht's:


500 ml Wasser in einen Topf geben und schrittweise Speisestärke einrühren. Unter Rühren aufkochen lassen, bis eine milchig zähe Masse entsteht.

In einem weiteren Topf 100 ml Wasser aufkochen und gut abkühlen lassen. Die Zitronensäure in das kalte Wasser einrühren bis es sich vollständig auflöst. Anschließend Spülmittel und Zitronenöl hinzufügen und alles gut durchmischen.

Zum Schluss die Wasser-Stärke-Mischung mit der Zitronenmischung vermengen und in eine leere Reinigungsmittelflasche abfüllen.

 


Beachte: Da die Inhaltsstoffe vollkommen natürlich sind, ist die Haltbarkeit der Reinigungsmittel logischerweise begrenzt. Dementsprechend empfehlen wir es, eine überschaubare Menge herzustellen, welche zeitnah verbraucht wird. Wahlweise kann aber auch hochprozentiger Alkohol hinzugefügt werden, um die Haltbarkeit zu verlängern.

Viel Spaß beim Frühjahrsputz!

 

Quelle: gofeminin 2020