Der Rasierhobel - eine saubere Sache für dich, deinen Geldbeutel und vor allem deine Umwelt!

Der Begriff “Rasierhobel” klingt vielleicht anfangs noch etwas furchteinflößend aber keine Sorge, die Rasur mit dem Rasierhobel ist echt kinderleicht! Mit dem Rasierhobel gelingt jedem, egal ob Anfänger oder Profi, eine ebenmäßige Rasur, die zudem noch besonders schonend zur Haut ist. Der Rasierhobel kann für alle Körperpartien verwendet werden und ist zudem absolut Unisex. Einfach die Klinge einlegen und loshobeln! 

🌱 Für deine Haut

Der Rasierhobel rasiert mit seiner doppelseitigen Klinge gründlicher, somit verläuft deine Rasur deutlich schonender und damit hautfreundlicher. Durch seine feine Rändelung gibt er dir volle Kontrolle, eignet sich für den ganzen Körper und garantiert dir dabei rutschfesten Halt.

🌱 Für deinen Geldbeutel 

Der Rasierhobel ist tatsächlich auch für deinen Geldbeutel die schonende Variante! Ärgerst du dich im Drogeriemarkt nicht auch jedes Mal, dass die Klingen von Systemrasierern so unnötig teuer sind? Damit ist jetzt Schluss, denn dein Rasierhobel hält ein Leben lang und kostet nur in der Anschaffung etwas Geld. Die nachhaltigeren, austauschbaren Metallklingen sind super erschwinglich und sparen dir bereits im ersten Jahr schon satte 150€ ein! 

🌱 Für deine Umwelt

Leider befinden wir uns heute in einer Wegwerfgesellschaft und gerade im Badezimmer entstehen jährlich durch die Verwendung von Einweg- und Systemrasierern mehrere tausend Kilo Plastikmüll. Der Müllberg, der durch Systemrasierer immer größer wird, steht einer komplett plastikfreien Rasur mit dem Rasierhobel gegenüber. Beim Umstieg auf einen noch nachhaltigeren Rasierhobel ersparst du nicht nur dir, sondern auch deiner Umwelt tagtäglich eine Menge Plastikmüll! 

 

Wie rasiere ich mich mit dem Rasierhobel?

Wir haben noch ein paar nützliche Tipps und Tricks für dich zusammengestellt, damit dir deine Rasur optimal gelingt:

  • Bevor du beginnst, sollte der zu rasierende Bereich vollständig nass sein. Warmes Wasser bereitet deine Haut super vor und öffnet die Hautporen, was deine Rasur gleich noch angenehmer macht.
  • Nutze bei Bedarf Shampoo, Duschgel oder eine Rasierseife und trage davon eine dünne Schicht auf die Haut. Dadurch vermeidest du eine Reibung zwischen Rasierhobel und Haut, zudem schützt und pflegst du deine Haut damit direkt.
  • Du solltest immer sicherstellen, dass deine Rasierklinge noch scharf genug ist. Je nach Intensität und Körperstelle empfiehlt es sich, deine Klinge nach ca. 3-10 Rasuren auszutauschen, denn stumpfe Rasierklingen fördern Hautirritationen und Rasurbrand. Die Häufigkeit des Austauschens ist aber absolut typabhängig, wie du schnell feststellen wirst. 
  • Nun kannst du den Rasierkopf kurz unter heißem Wasser halten und ihn in dann in einem leicht schrägen Winkel an der Haut ansetzten. Die optimale Gewichtsverteilung des Hobels ermöglicht dir eine ausgewogene Rasur. Was bedeutet, dass kein zusätzlicher Druck ausgeübt werden muss - dein Rasierhobel ermöglicht dir also eine entspannte Rasur ohne Anstrengung und Schmerz. 
  • Während deiner Rasur solltest du den Hobel regelmäßig unter fließendem Wasser abspülen, um die Härchen zu entfernen und die Klinge stets sauber zu halten.
  • Nach der Rasur empfiehlt es sich, die rasierten Stellen erst warm und anschließend kalt abzuspülen so schließen sich die Hautporen wieder.

et voilà, ein glattes und geschmeidiges Ergebnis!

Rasierst du noch oder hobelst du schon? 🌱

 

Bleib sauber,

dein truemorrow Team

 

PS: Wenn du noch mehr zum Thema Rasieren mit dem Rasierhobel erfahren möchtest, dann schau dir unsere anderen Blog-Beiträge an: