Deine nachhaltige Halloweenparty – schrecklich gut!

Die spooky Season hat begonnen und bald ist es soweit! Wir feiern Halloween – aber diesmal nachhaltig! Wir zeigen dir, wie du mit deiner Halloween Party etwas Gutes für deinen Planeten tun kannst und unnötigen Plastikmüll vermeidest. 

Die Base – Nachhaltige Party Dekoration

Wenn wir mal ehrlich sind, sind Kürbisse oder Geister aus Plastik nicht nur schädlich für die Umwelt, da sie eine Menge nicht recycelbaren Müll verursachen, sondern auch nicht unbedingt schön anzusehen. Stattdessen kannst du deinen Herbstspaziergang perfekt mit deiner Suche nach Deko verbinden! In der Natur findest du buntes Laub, Kastanien oder Bucheckern. Außerdem kannst du lokal ein paar Kürbisse und Maiskolben kaufen, die sich perfekt als authentische Herbstdekoration eignen! Vielleicht hast du sogar dieses Jahr selbst Kürbisse angepflanzt, die du nutzen kannst? Werde kreativ und lass deinen Ideen freien Lauf!

Schrecklich Gut – Das minimalistische Halloween Kostüm

Meist ist das perfekte Kostüm, nach dem du suchst, bereits in deinem Schrank! Du kannst dich zum Beispiel einfach nach dem Motto "all black" einkleiden und als Zombie gehen. Das Ganze kannst du sogar noch mit selbst gemachtem Kunstblut aufpeppen. Dazu brauchst du nur wenige Zutaten: Rote-Beete-Saft oder Kirschsaft und Mehl, Speisestärke oder Kakao. Einfach zusammen mischen, sodass eine blutähnliche Konsistenz entsteht und los geht's! Wenn du dich lieber als Räuber verkleiden möchtest, wandle den Look einfach mit einer schwarzen Ski-Mütze ab. Dafür kannst du in eine alte Mütze einfach zwei Löcher für deine Augen schneiden und diese anschließend über deinen Kopf stülpen. 

Kostüm Halloween Räuber

Gruselig Lecker – Das perfekte Halloween Menu

Snacks für Zwischendurch 

Für zwischendurch kannst du deinen Gästen zum Beispiel geröstete Kürbiskerne servieren. Einfach deinen Kürbis aushöhlen und Kerne aus dem Fruchtfleisch lösen, mit Wasser abspülen, mit Öl beträufeln und für etwa 20 Minuten goldbraun backen. Damit kannst du effektiv nämlich auch die Reste deines Kürbisses aufbrauchen. Ein Hokkaido Kürbis zum Beispiel kann zu 100% verwertet werden! Um sowohl die süßen, als auch die salzigen Geschmäcker deiner Gäste zu treffen, kannst du hier zwei Versionen servieren: Eine herbstliche, süße Variante mit einer Prise Zimt und etwas Honig oder Agavendicksaft auf den Kernen und eine Variante die mit Salz, Pfeffer und weiteren beliebigen herzhaften Gewürzen bestreut wird. Die süße Variante eignet sich übrigens auch sehr gut als Topping für dein morgendliches Müsli am Tag nach Halloween! 

Als weitere coole Snack-Idee eignen sich Süßkartoffel-Plätzchen im Halloween-Look. Du brauchst die folgenden Zutaten:

  • 1-2 große Süßkartoffeln
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1/2 Esslöffel Salz
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1/2 Esslöffel Salz

Wasche deine Süßkartoffeln und schneide sie in runde 1-2 cm Scheiben. Jetzt kannst du mit kleinen Ausstechförmchen oder einfach mit dem Messer ein paar passende Formen wie Sterne oder Gesichter ausschneiden. Danach kommen die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Blech und backen bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen für in etwa 20 Minuten. Et voilà! Nun müssen deine Süßkartoffel-Plätzchen nur noch gewürzt werden. Deine Gäste werden sie garantiert lieben! 

Die Henkersmahlzeit 

Kürbissuppe Halloween

Was wäre passender als eine Kürbissuppe, um dein nachhaltiges Halloween Menü abzurunden? Wir haben dir ein einfaches Rezept zusammengestellt:

Was brauchst du?

  • 1 Kilogramm Hokkaido 
  • 1-3 Esslöffel Olivenöl zum Anbraten
  • 1 Zwiebel 
  • 1/3 Liter Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken 
  • nach Belieben noch etwas Ingwer 

Tipp: Falls du noch ein paar Süßkartoffeln übrig hast, kannst du die auch einfach für die Suppe verwerten – die Kombination aus Süßkartoffel und Kürbis gibt euch das ultimative Herbst-Feeling. 

Wie funktioniert's?

  1. Wasche deinen Kürbis, halbiere ihn und entferne die Kerne aus dem Inneren. Anschließend schneidest du ihn in kleine viereckige Stücke.
  2. Schneide auch deine Zwiebel in kleine Stücke
  3. Erhitze dein Öl in einem großen Topf oder einer Pfanne und brate Zwiebel und Kürbis (und Ingwer, falls verwendet) an. Danach gießt du die Gemüsebrühe dazu und lässt deine Suppe circa 30 Minuten köcheln. 
  4. Wenn der Kürbis weich geworden ist, wird es Zeit den Herd abzudrehen. Jetzt alles zusammen im Mixer oder mit Pürierstab mixen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und Servieren! 

Geister trinken viel – Halloweendrinks

Bowle Halloween

Die richtige Halloween Party endet nicht ohne die passende Bowle!  Auch hier gibt's ein einfaches Rezept für dich, von dem deine Gäste noch Wochen später schwärmen werden: 

Was muss rein?

Die Zutaten kannst du übrigens auch beliebig austauschen oder abwandeln! Hier ist unsere Empfehlung:

  • 0,1 Liter Johannisbeersaft
  • 0,2 Liter Grapefruitsaft
  • 0,2 Liter Bananensaft
  • 0,2 Liter Kirschsaft
  • 0,3 Liter Wasser
  • 0,4 Liter Granatapfelsaft

Einfach alle Zutaten zusammen mixen und je nach Bedarf mit Zimtstangen, getrockneten Beeren oder anderen saisonalen Produkten aufpeppen. Hier kannst du übrigens auch noch den übrigen Rote-Beete-Saft vom Kunstblut verwerten! Kühl servieren und genießen. 

Erzähl uns, wie du dein nachhaltiges Halloween verbringen wirst und schick uns unbedingt Bilder, falls du eins der Rezepte ausprobiert hast. Hier kannst du uns ganz einfach auf Social Media taggen. Hier gehts zu unserem Instagram Account. 

Bleib sauber, 

dein truemorrow team 


Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen