bye bye 2020 - hallo 2021!

Silvester noch nachhaltiger? Nichts leichter als das!

Wir können es kaum erwarten, dass sich dieses turbulente Jahr endlich dem Ende neigt. Am liebsten würden wir die ganze Anspannung des Jahres auf einer Knaller-Silvesterparty wegtanzen, doch leider müssen wir uns weiterhin gedulden und umsichtig sein. Tatsächlich gibt es aber jemanden, der sich darüber riesig freut, - nämlich unsere Umwelt!

Wir stoßen auf ein neues Jahr mit guten Vorsätze an und verschmutzen zeitgleich mit Feuerwerk & Co. unsere Umwelt enorm. Die Feinstaubkonzentration in der Luft ist an manchen Orten weitaus höher als über das ganze restliche Jahr verteilt. Aber nicht nur die extrem hohe Feinstaubbelastung, sondern auch die Müllberge auf den Straßen an Neujahr schreien gerade zu nach besserem Verhalten für das nächste Jahr.  2019 wurden allein in München in der Silvesternacht 70 000 Kilo Müll von der Straßenreinigung eingesammelt, hauptsächlich bestehend aus Böller und Raketen. Durch die Pandemie bedingten Einschränkungen in diesem Jahr, wird uns hoffentlich bewusst, dass ein entspanntes Neujahrsfest auch ohne unkontrolliertes herumballern möglich ist. Konkret bedeutet das sogar, dass allein in den fünf größten Städten in Deutschland etwa 200 Tonnen Abfall eingespart werden können!

 

 

 

 

 

 

Um ein schönes aber nachhaltiges Silvesterfest zu organisieren, zeigen wir dir einige Tipps und Ideen, wie du umweltfreundlich und trotzdem feierlich ins neue Jahr rutschen kannst:

Deko? Natürlich!

Um Müll zu vermeiden, raten wir dir stark von Einmal-Deko aus Plastik ab. Bastel deine Deko lieber aus Papier oder alter Zeitung ganz einfach selbst. Wenn du zum Beispiel auf Konfetti nicht verzichten möchtest, kannst du dieses ebenfalls selbst herstellen. Hierfür einfach das gewünschte Papier mit einem Locher lochen, umfüllen und zack, die Party kann losgehen!
Alternativ kannst du dir auch im Blumengeschäft schöne Trockenblumensträuße zusammen stellen.
Das Beste daran: sie halten wahrscheinlich noch bis Silvester 2022.

 

Biene statt Blei!

Eine bekannte Tradition ist es, das kommende Jahr anhand einer abstrakten Form aus Blei vorherzusagen. Allerdings ist das beliebte Bleigießen gesundheitsgefährdend, denn Blei ist ein Schwermetall, dass beim Erhitzen gefährliche Dämpfe und Bleioxide freisetzt, die z.B. unsere Schleimhäute reizen.  Daher empfehlen wir dir das Wachsgießen. Denn das ist nicht nur besser für dich, deine Gesundheit und die Umwelt, du kannst sogar alte Kerzenreste wiederverwenden, - vielleicht sogar die Reste von deinen Adventskranz-Kerzen.

 

Challenge accepted: Saisonal und regional essen!

Ein beliebtes Silvesteressen ist ganz klar: Raclette, häufig mit viel Fleisch. Aber wie wärs mit etwas Neuem: An Silvester bewusst regional und saisonal essen. Das geht natürlich auch bei Raclette. Wenn ihr noch eine Stufe weiter gehen wollt, dann könnt ihr das Essen dabei gänzlich vegetarisch oder sogar vegan halten. So startet ihr mit Genuss und gutem Gewissen ins neue Jahr.

 

 

 

 

 

 

 Glückskekse selber backen!

Ein weiterer schöner Brauch sind Glückskekse. Leider sind die gekauften aber oft alle einzeln in Plastik verpackt und über die Inhaltsstoffe der Kekse sind wir uns auch nicht immer ganz im Klaren. Stattdessen kannst du selber Glücksfee sein, witzige Weisheiten verfassen und deine Liebsten mit einem selbstgemachten Glückskeks überraschen. So wird der Start ins neue Jahr auf jeden Fall unvergesslich!